Die Geschichte


Mrs. Bondsfield, der Laden rund um England und die englische Sprache, öffnete am 14.10. 2006 in der Wilhelmstr. 183 in Wülfrath seine Pforten.

Nachdem Inhaberin Rita Bondsfield-Atteln sich schon seit vielen Jahren als Nachhilfe- und Sprachenlehrerin, Übersetzerin und Dolmetscherin (interprita) eine exzellente Reputation geschaffen hatte, war es an der Zeit gewesen, sich als Unternehmen mit einem Ladenlokal in adäquatem Rahmen darzustellen.

Diesen Rahmen bietet der Shop: englische Spezialitäten, Tee und Teekannen, typische trendgemäße und klassische Bekleidung (auch Second- Hand), Bücher, Souvenirs, Witziges und Kurioses – ein kleines Stückchen England zwischen Bildung, Kultur und Dekadenz.

Als Standort bot sich ein Ladenlokal im Elternhaus von Rita Bondsfield-Atteln an. In der Weststadt gelegen, gleich zu Beginn der Fußgängerzone und unweit des Wareplatzes (Partnerstadt Wülfraths) mit seiner englischen Telefonzelle und Pillarbox, war es prädestiniert als Räumlichkeit für ein derartiges Unternehmen. Weit über 100 Jahre lang befand sich das Haus Wilhelmstr.183 (Thomashof) in Familienbesitz und diente drei Generationen als Sitz der Druckerei Atteln.

Als Schülerin des humanistischen, alt- sprachlichen Zweiges des Konrad- Heresbach- Gymnasiums in Mettmann lernte Frau Bondsfield- Atteln als erste Fremdsprache Latein, eine ideale Grundlage zum Erlernen weiterer Fremdsprachen. Als Quartanerin begann sie Englisch zu lernen, was dann “a piece of cake” war. Schon damals gab sie jüngeren Mitschülern Nachhilfeunterricht.

Ende der 70er Jahre ging sie für 3 Jahre nach England, um im Rahmen eines Studieren- und- Arbeiten- Konzeptes die Universität Cambridge zu besuchen. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie sich damals als Haushälterin bei Stardirigent André Previn. “Eine tolle, aber auch sehr anstrengende Zeit. Jeder junge Mensch sollte irgendwann Zeit im Ausland verbringen. Das fördert nicht nur die Fremdsprachenkenntnisse und das Selbstvertrauen, sondern schafft auch einen souveränen Blickwinkel. ”

Danach belegte Frau Bondsfield-Atteln in England eine Fortbildung als Sprachenlehrerin und absolvierte ein mehrmonatiges Praktikum an englischen Schulen, sowohl an öffentlichen Secondary Modern Schools als auch in der Erwachsenenfortbildung. Später kam dann noch ein Fernstudium der englischen und amerikanischen Betriebswirtschafts- und Handelslehre hinzu.

Mit Land und Leuten ist Frau Bondsfield-Atteln durch freundschaftliche und auch familiäre Bande vertraut – im Jahre 1997 heiratete sie einen Engländer mit drei kleinen Söhnen aus Eastleigh, dem Ort im Südwesten Englands, in den auch die ersten von ihr organisierten Sprachreisen führen sollten.

Seit den frühesten Tagen der Städtepartnerschaft ist Frau Bondsfield-Atteln auch mit Wülfraths Partnerstadt Ware in Hertfordshire eng verbunden “Ich habe dort Freunde fürs Leben gefunden.”

Den Fachbereich Englisch hat sie also in Schule und Lebensschule von der Pieke auf gelernt.
Durch ihr Talent selbst schwierigste grammatikalische Zusammenhänge veranschaulichen zu können und durch ihren heute bilingualen Status kann sie ihren Schülern eine seltene Bandbreite an Lernmöglichkeiten zur Verfügung stellen.

Schon bald wurde der Ruf nach Unterricht auch anderer Fachrichtungen immer lauter. So enstand der „Lernladen für allgemeines klassisches und modernes Wissen“.
Dort bietet und vermittelt Frau Bondsfield-Atteln eine Vielzahl an Unterrichtsmöglichkeiten.
„Geht nicht – gibt’s nicht. Man kann Alles, man muss es nur wollen“.

Alle Mitarbeiter von Frau Bondsfield sind qualifizierte Kräfte, die sich durch Freundlichkeit und sehr gute Kommunikationsgaben auszeichnen.

“ Lernen mit Spaß – weg von kalter Schulraumatmosphäre”
– dieses Motto hat sich Mrs. Bondsfield auf die Fahne geschrieben.

Und der überwältigende Erfolg spricht für sich selbst.